Abenteuerspielplatz
Brucker Lache  

Über uns

Unser Selbstverständnis

IMG_20190220_154806_605

Pädagogisch betreute Abenteuerspielplätze haben gemeinsame Prinzipien:

Offenheit Jede*r ab 6 Jahren kann zu uns kommen
Freiwilligkeit Die Gäste bestimmen ihr Tun selbst und wie lange sie bleiben wollen
Veränderbarkeit Kinder und Jugendliche gestalten ihren Platz selbst
Kostenfreiheit Es entstehen keine Kosten
IMG_0491

Worum geht es beim Abenteuerspielplatz?

Ein Abenteuerspielplatz ist ein Lern- und Erfahrungsfeld im handwerklich praktischen und motorischen Bereich, immer verknüpft mit dem vielfältigen sozialen und kulturellen Lernraum.

Es geht also um Mitmachen und Aktivität, nicht um perfektes oder effektives Tun mit fertigen Ergebnissen. Vielmehr steht Lebensfreude, Neugier, Kreativität, Spaß am Ausprobieren und am Ausloten der eigenen Stärken und Grenzen im Mittelpunkt.

Wir sind erfahrene Sozialpädagoginnen und -pädagogen und begleiten Euch, haben Zeit und geben Hilfestellung. Dabei lassen wir bewusst den individuellen Freiraum, den unsere Besucher*innen aktuell brauchen.

Geschichte

Der Abenteuerspielplatz

Der Abenteuerspielplatz Brucker Lache entstand 1973 aufgrund einer Bürgerinitiative, deren Ideen von der Stadt Erlangen übernommen und verwirklicht wurden. Er hat eine Fläche von 5000 m² und liegt im Wald am Rande des Naturschutzgebietes Brucker Lache im Stadtteil Bruck. Zentrum des Platzes ist eine Lichtung mit Feuerstelle, Spielgeräten, einem Badeteich, einem Backhaus und einer großen Freispielfläche. Nahezu auf dem gesamten Platz haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, Hütten zu bauen.

 

Historische Aufnahme der Baumwollspinnerei aus dem Stadtarchiv
Kindermalaktion

Initiative Brucker Höhe

Bei der Planung des Stadtteils Brucker Höhe wurde eine unzureichende soziale Infrastruktur vorgesehen. Diesem Mangel half eine Gruppe junger Familien 1973 ab, indem sie eine Bürgerinitiative, die „Initiative Brucker Höhe“ gründete. Erste Aktionen waren die Abwendung einer Durchgangsstraße und die Ansiedlung einer kleinen Ladenzeile. Mit Ferienspielaktionen, Stadtteilfesten und Eltern-Kind-Gruppen belebten sie den Stadtteil. Die Initiative Brucker Höhe schuf mit dem „Wintergarten“ einen ersten Bürgertreff im Stadtteil.

Dieses Gebäude stellte aber aufgrund des baulichen Zustands und der räumlichen Enge ein Provisorium dar. Aus diesem Grund forderte die Initiative Brucker Höhe die Errichtung einer Begegnungsstätte im Stadtteil. Als Bauherren und Träger konnten schließlich die Stadt Erlangen und die Evangelische Kirchengemeinde St. Peter und Paul in Bruck gewonnen werden.

Team

9722 Abenteuerspielplatz Brucker Lache – Petra Polimeno

Petra Polimeno

… ist Sozialpädagogin und Fernmeldehandwerkerin und arbeitet seit 2006 auf dem Abenteuerspielplatz.


0 91 31 / 6 85 98 31

9742 Abenteuerspielplatz Brucker Lache – Nicolai Wening

Nicolai Wening

… ist Erzieher und Erlebnispädagoge und arbeitet seit Juni 2016 auf dem Abenteuerspielplatz.


0 91 31 / 6 85 98 31

9744 – Abenteuerspielplatz Brucker Lache – Antonia Kirsch

Antonia Kirsch

…ist Pädagogin und Erlebnispädagogin und arbeitet seit September 2016 auf dem Abenteuerspielplatz.


0 91 31 / 6 85 98 31

9744 – Abenteuerspielplatz Brucker Lache – Antonia Kirsch

Patrick Gerstenmeyer

…ist Sozialpädagoge und Erlebnispädagoge und arbeitet seit Mai 2019 auf dem Abenteuerspielplatz.


0 91 31 / 6 85 98 31

Kontakt

Abenteuerspielplatz Brucker Lache

Zeißstraße 24
91058 Erlangen

0 91 31 / 6 85 98 31

Öffnungszeiten

Mai - September

In den Ferien immer eine Stunde früher.
Samstag          12:00 bis 17:00 Uhr

Anfahrt
Buslinie 285, Haltestelle Röntgenstraße und
Buslinie 286, Haltestelle Eggenreuther Weg

wtfdivi014-url1

Abenteuerspielplatz Brucker Lache

Abenteuerspielplatz
Brucker Lacher

Abenteuerspielplatz Brucker Lache
Zeißstraße 24, 91058 Erlangen, Deutschland

Abenteuerspielplatz
Brucker Lacher

Direction
Skip to content